Stahlproduktion

Stahlproduktion –

So wird unser Stahl gemacht

 

Un­ser Kern­stück der Pro­duk­ti­on ist ein  22-ge­rüs­ti­ges, voll­kon­ti­nu­ier­li­ches Fein­ei­sen­walz­werk in dem das Ma­te­ri­al ver­schie­dens­ter Gü­ten, das zu­vor im Hub­bal­ken­ofen auf ca. 1200°C er­wärmt wur­de, auf Durch­mes­ser zwi­schen Ø12mm und Ø75mm aus­ge­walzt wird. Ein Teil des Ma­te­ri­als wird schon im Walz­werk aus der Walz­hit­ze ver­gü­tet. Nach dem Ab­küh­len und Schnei­den ge­langt das Ma­te­ri­al in ei­ne der 9 Ad­jus­ta­gen, wo es wei­ter­ver­ar­bei­tet wird.

Un­ser SAH Stab­stahl zwi­schen Ø12 und Ø40mm wird in den Stab­stahl­ad­jus­ta­gen ge­glüht, ge­rich­tet, ge­sägt, ge­strahlt, an­ge­fast und auf Ober­flä­chen­feh­ler ge­prüft. Ein Teil des Stab­ma­te­ri­als wird z.B. durch Dreh­schä­len, Richt­po­lie­ren und Schleifen noch wei­ter­ver­edelt. Auch die­sen Pro­zes­sen folgt ei­ne Ober­flä­chen­prü­fung und, oder ei­ne Ul­tra­schall­prü­fung. Wei­te­re ver­tie­fen­de Fer­ti­gungs­schrit­te sind Sä­gen mit En­den­be­ar­bei­tung oder Dre­hen und Ver­zah­nen.

Un­ser SAS Ge­win­de­stahl mit durch­ge­hend schraub­ba­rem Grob­ge­win­de im Ab­mes­sungs­be­reich von Ø12mm bis Ø75mm wird ent­we­der di­rekt kon­fek­tio­niert und für den Ver­sand vor­be­rei­tet oder wei­te­ren Be­hand­lungs­schrit­ten un­ter­zo­gen. Ein wich­ti­ger Be­hand­lungs­schritt bei be­stimm­ten Gü­ten ist das Re­cken und ei­ne dar­an an­schlie­ßen­de Glüh­be­hand­lung um be­stimm­te Fes­tig­keits­wer­te zu er­rei­chen. Die Schraub­bar­keit der Ge­win­de­stäh­le wird kon­ti­nu­ier­lich über­prüft.

Ein Teil des Ma­te­ri­als durch­läuft haus­in­tern wei­te­re Be­ar­bei­tungs­schrit­te wie bie­gen, kon­tern und an­de­re Mon­ta­ge­schrit­te, so dass den Kun­den kom­plet­te Sys­tem­lö­sun­gen an­ge­bo­ten wer­den kön­nen.

Das da­für be­nö­tig­te Zu­be­hör wird eben­falls haus­in­tern auf ver­schie­de­nen Rei­hen­bohr­ma­schi­nen, Wir­bel­bän­ken oder CNC-Dreh­ma­schi­nen pro­du­ziert.